«

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf
5.0 von 5 Sternen Hier klicken, um zu bewerten und/oder Details zu den bisherigen Bewertungen zu sehen
5 out of 5 (based on 1 ratings)

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf ist einer von 12 Bezirken in der Gemeinde Berlin. Berlin ist gleichzeitig eine Gemeinde, eine Verwaltungsgemeinschaft, ein Landkreis und ein Bundesland. Berlin besteht aus 12 Bezirken (mit 357 Stadtteilen und Ortslagen).

Key Facts von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Bevölkerung & Fläche

Einwohner   287.952
Fläche in km²   73,33
(ca. 10.270 Fußball-Felder)
Anzahl Unfälle   1.328

Einkommen & Pendler

Einkommen pro Jahr Ø   € 28.002
Steuersatz Ø   17,57 %
Einpendler   19.968
Auspendler   11.636

Politische Struktur

CDU-Wähler   22,81 %
SPD-Wähler   20,20 %
Grüne-Wähler   17,38 %
Linke-Wähler   20,23 %
(Bundestagswahl 2013)


 
 

Bewerten
5.0 von 5 Sternen

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat aktuell 5.0 von 5 Sternen.

5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (0)
3 Sterne:
 (0)
2 Sterne:
 (0)
1 Sterne:
 (0)

Suchen

Alle Ziele von Berlin anzeigen »

Die interessantesten Fakten zu Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf

  • Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 126 die zweitgrößte durchschnittliche Anzahl an Beschäftigen pro Betrieb im Vergleich von ganz Berlin.
  • In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man die zweitgrößte durchschnittliche Anzahl an Beschäftigen pro Betrieb in diesem Ort (126).
  • Es gibt im Bundesland die dritthöchste durchschnittliche Summe an Lohn je Mitarbeiter eines produzierenden Unternehmens in dieser Stadt (44.897,10 €).
  • Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf die zweitgrößte durchschnittliche Anzahl von Beschäftigen pro Betrieb im Land (126).
  • Das Bundesland verfügt über die dritthöchste durchschnittliche Summe an Lohn je Mitarbeiter eines produzierenden Unternehmens innerhalb von Berlin (44.897,10 €).

Karte der Umgebung von Berlin zum Anklicken

Karte von Berlin Karte: TUBS | Lizenz: cc-by-sa-3.0 Bezirk Mitte Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg Bezirk Pankow Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf Bezirk Spandau Bezirk Steglitz-Zehlendorf Bezirk Tempelhof-Schöneberg Bezirk Neukölln Bezirk Treptow-Köpenick Bezirk Marzahn-Hellersdorf Bezirk Lichtenberg Bezirk Reinickendorf Brandenburg

Bilder von Berlin

Bild von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: Berliner Stadtsilhouette, 2012 Berliner Stadtsilhouette, 2012
Bild: von Thomas Wolf, www.foto-tw.de (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
Bild von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: Reliefkarte von Berlin Reliefkarte von Berlin
Bild: von Berlin_relief_location_map.png: *Berlin_location_map.svg: TUBSderivative work: Uwe Dedering (Diskussion)Berlin_location_map.svg: TUBSderivative work: Sitacuisses (Diskussion) [CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons
Bild von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: Berlin befindet sich in einer gemäßigten Klimazone (Großer Tiergarten im Oktober) Berlin befindet sich in einer gemäßigten Klimazone (Großer Tiergarten im Oktober)
Bild: von BEROLINO [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons
Bild von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: Brandenburger Tor abends Brandenburger Tor abends
Bild: By Thomas Wolf, www.foto-tw.de (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
Bild von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: Memhardt Grundriß der Beyden Churf. Residentz Stätte Berlin und Cölln 1652 (1888) Memhardt Grundriß der Beyden Churf. Residentz Stätte Berlin und Cölln 1652 (1888)
Bild: By Johann Gregor Memhardt [Public domain], via Wikimedia Commons
Bild von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: Reichstag building Berlin view from west before sunset Reichstag building Berlin view from west before sunset
Bild: By Jürgen Matern (Own work (JMatern_071104_8454-8458_WC.jpg)) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
Bild von Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: SkylineBerlin SkylineBerlin
Bild: Sven Scharr | Lizenz: CC BY-SA 3.0 | Link zur Originaldatei
Berlin Crest

Statistik zu Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf: Ihre Optionen

Rangliste: für Wählen Sie durch Klick auf das erste kleine Dreieck (Dropdown) zunächst die Art der Rangliste aus. Wählen Sie nun auf dieselbe Art aus, ob diese Rangliste für Berlin (Landkreis), Berlin (Bundesland) oder Deutschland angezeigt werden soll. Klicken Sie nun Anzeigen, um die ausgewählte Rangliste anzuzeigen.

Einwohnerzahlen gesamt und Verteilung nach Geschlecht

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 287.952 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Position 7 von 12 insgesamt) von Einwohnern im Vergleich von ganz Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 287.952 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) von Einwohnern im Vergleich von ganz Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Anzahl (Position 7 von insgesamt 12) an Einwohnern in dieser Stadt vor (287.952). Überdies gibt es hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang bei 12 insgesamt) von weiblichen Bewohnern im Vergleich von ganz Berlin (146.713). Fernerhin gibt es hier mit 146.713 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Position von 12 insgesamt) an weiblichen Einwohnern im Kreis. Desweiteren gibt es hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von insgesamt 12) von weiblichen Einwohnern im Vergleich von ganz Berlin (146.713).

Einwohner nach Altersgruppen und Geschlecht

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 20.853 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12) an Erwachsenen mit einem Alter von 50-55 Jahren im Bundesland Berlin vor. Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) von Erwachsenen im Alter von 50-55 Jahren im Kreis (20.853). Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von Einwohnern in der Altersgruppe 50-55 Jahre in dieser Stadt (20.853). Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von 12 insgesamt) an Menschen im Alter von 45-50 Jahren innerhalb von Berlin (25.247) vor. Fernerhin liegt hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von insgesamt 12) an Menschen mit einem Alter von 45-50 Jahren innerhalb von Berlin (25.247) vor. Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 bei 12 insgesamt) von Menschen zwischen 45 und 50 Jahren in dieser Stadt (25.247) vor.

Anzahl der Geburten nach Geschlecht

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 2.746 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 bei 12 insgesamt) an Geburten im Bundesland vor. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12) an Geburten innerhalb von Berlin (2.746). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 2.746 eine unterdurchschnittliche Menge (Position 7 bei 12 insgesamt) von Geburten im Vergleich von ganz Berlin. Desweiteren hat man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12) von Geburten männlicher Babies im Bundesland Berlin (1.405). Außerdem hat man hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von 12) an Geburten männlicher Babies innerhalb von Berlin (1.405). Zudem liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 bei 12 insgesamt) an Geburten männlicher Babies in der Stadt Berlin (1.405) vor.

Verteilung der Geschlechter bei Neugeborenen

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 51,18% den drittgrößten Anteil an Geburten männlicher Babies im Bundesland Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt der drittgrößte Anteil von Geburten männlicher Babies im Vergleich von ganz Berlin vor (51,18%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 51,18% den dritthöchsten Prozentsatz an Geburten männlicher Babies in diesem Ort. Desweiteren gibt es hier einen unterdurchschnittlichen Anteil (10. Platz bei 12 insgesamt) an Geburten weiblicher Babies innerhalb von Berlin (48,82%). Ansonsten liegt hier mit 48,82% ein unterdurchschnittliche Anteil (Position 10 von 12) von Geburten weiblicher Babies im Kreis vor. Außerdem findet man hier einen unterdurchschnittlichen Anteil (10. Position bei 12 insgesamt) an Geburten weiblicher Babies in der Stadt (48,82%).

Todesfälle pro Jahr gesamt und nach Geschlecht

Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von 12) an Verstorbenen im Land (2.580). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 2.580 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) an Verstorbenen innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz von insgesamt 12) von Verstorbenen im Vergleich von ganz Berlin (2.580). Außerdem findet man hier mit 1.346 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von insgesamt 12) an weiblichen Verstorbenen im Land. Darüber hinaus gibt es hier mit 1.346 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Position von insgesamt 12) von weiblichen Verstorbenen im Vergleich von ganz Berlin. Desweiteren findet man hier mit 1.346 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 bei 12 insgesamt) an weiblichen Verstorbenen in der Stadt Berlin.

Verteilung der Todesfälle nach Geschlecht

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 52,15% einen unterdurchschnittlichen Prozentsatz (11. Platz bei 12 insgesamt) an weiblichen Verstorbenen im Land Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 52,15% ein unterdurchschnittliche Anteil (Platz 11 von 12 insgesamt) an weiblichen Verstorbenen im Vergleich von ganz Berlin vor. Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 52,15% einen unterdurchschnittlichen Anteil (Platz 11 bei 12 insgesamt) an weiblichen Verstorbenen im Vergleich von ganz Berlin. Außerdem findet man hier mit 47,85% einen unterdurchschnittlichen Anteil (11. Platz von insgesamt 12) von männlichen Verstorbenen im Land. Ansonsten liegt hier mit 47,85% ein unterdurchschnittliche Anteil (Rang 11 von 12) von männlichen Verstorbenen im Kreis Berlin vor. Außerdem hat man hier einen unterdurchschnittlichen Anteil (Rang 11 von 12) von männlichen Verstorbenen im Vergleich von ganz Berlin (47,85%).

Zuzüge nach Geschlecht und Altersgruppen - Zahlen und Verteilung

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 12.151 eine unterdurchschnittliche Anzahl von Zuzügen (7. Rang bei 12 insgesamt) von Einwohnern im Bundesland. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Anzahl von Zuzügen (Rang 7 bei 12 insgesamt) von Einwohnern im Kreis vor (12.151). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 12.151 eine unterdurchschnittliche Anzahl von Zuzügen (Rang 7 bei 12 insgesamt) von Einwohnern in diesem Ort. Außerdem gibt es hier mit 6.377 eine unterdurchschnittliche Anzahl von Zuzügen (7. Rang von 12 insgesamt) an Männern im Vergleich von ganz Berlin. Darüber hinaus findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl von Zuzügen (7. Rang bei 12 insgesamt) an Männern innerhalb von Berlin (6.377). Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl von Zuzügen (Position 7 von insgesamt 12) an Männern im Vergleich von ganz Berlin (6.377) vor.

Fortzüge nach Geschlecht und Altersgruppen - Zahlen und Verteilung

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 10.768 eine unterdurchschnittliche Anzahl von Auszügen (7. Position von insgesamt 12) an Einwohnern im Land. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 10.768 eine unterdurchschnittliche Anzahl von Auszügen (Rang 7 von 12 insgesamt) von Einwohnern im Kreis Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Anzahl von Fortzügen (Rang 7 bei 12 insgesamt) von Einwohnern in der Stadt Berlin vor (10.768). Darüber hinaus hat man hier mit 5.788 eine unterdurchschnittliche Anzahl von Auszügen (7. Rang von insgesamt 12) von Männern im Land Berlin. Außerdem hat man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl von Fortzügen (Rang 7 von 12) von Männern im Kreis (5.788). Zudem gibt es hier mit 5.788 eine unterdurchschnittliche Anzahl von Fortzügen (7. Rang von 12) an Männern innerhalb von Berlin.

Verkehrsunfälle gesamt und nach Unfallarten

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 1.328 über eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 von 12) an Unfällen im Land Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz bei 12 insgesamt) von Unfällen im Vergleich von ganz Berlin (1.328). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12 insgesamt) von Unfällen in der Stadt Berlin (1.328). Fernerhin hat man hier mit 1.175 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) an Unfällen mit Personenschaden im Bundesland. Ferner liegt hier mit 1.175 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) an Unfällen mit Personenschaden im Landkreis vor. Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von insgesamt 12) an Unfällen mit Personenschaden innerhalb von Berlin (1.175).

Tote und Verletzte bei Verkehrsunfällen

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 4 die sechstgrößte Anzahl an getöteten Personen pro 1.000 schwere Unfälle innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat die sechsthöchste Menge von getöteten Personen pro 1.000 schwere Unfälle innerhalb von Berlin (4). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über die sechsthöchste Menge von getöteten Personen pro 1.000 schwere Unfälle im Ort Berlin (4). Ansonsten gibt es hier mit 105 die viertgrößte Anzahl von verletzten Personen pro 100 Unfällen innerhalb von Berlin. Ferner gibt es hier die viertgrößte Anzahl von verletzten Personen pro 100 Unfällen im Landkreis (105). Überdies hat man hier die viertgrößte Anzahl von verletzten Personen pro 100 Unfällen innerhalb von Berlin (105).

Fläche gesamt

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittlich große Fläche (7. Platz von insgesamt 12) innerhalb von Berlin (73,33 km² [= ca. 10.270 Fußballfelder]). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man eine unterdurchschnittlich große Fläche (7. Rang bei 12 insgesamt) innerhalb von Berlin (73,33 km² [= etwa 10.270 Fußballfelder]). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es eine unterdurchschnittlich große Fläche (Rang 7 von 12) in diesem Ort Berlin (73,33 km² [= ungefähr 10.270 Fußballfelder]).

Genehmigte Wohn-Neubauten: Übersicht & Durchschnittswerte

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Menge (Position 7 von 12 insgesamt) von Baugenehmigungen für neue Wohngebäuden im Land (147). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von insgesamt 12) an Baugenehmigungen für neue Wohngebäuden innerhalb von Berlin (147). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 147 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang bei 12 insgesamt) an Baugenehmigungen für neue Wohngebäuden im Vergleich von ganz Berlin. Darüber hinaus findet man hier mit 310 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 bei 12 insgesamt) an Baugenehmigungen für neue Wohnungen in Wohngebäuden im Bundesland. Ferner gibt es hier mit 310 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Position 7 von 12) an Baugenehmigungen für neue Wohnungen in Wohngebäuden innerhalb von Berlin. Zudem gibt es hier mit 310 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 bei 12 insgesamt) von Baugenehmigungen für neue Wohnungen in Wohngebäuden im Vergleich von ganz Berlin.

Wohneinheiten und Zimmer in genehmigten Wohn-Neubauten

Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf den fünfthöchsten Prozentsatz an Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäusern im Vergleich von ganz Berlin (84,90%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat den fünfthöchsten Anteil an Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäusern im Kreis Berlin (84,90%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat den fünfthöchsten Anteil an Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäusern in dieser Stadt (84,90%). Ferner findet man hier einen unterdurchschnittlichen Prozentsatz (12. Position von 12) an Baugenehmigungen für neue Doppelhäusern (Wohngebäude mit zwei Wohneinheiten) im Land (6,04%). Zudem gibt es hier einen unterdurchschnittlichen Anteil (12. Platz bei 12 insgesamt) an Baugenehmigungen für neue Doppelhäusern (Wohngebäude mit zwei Wohneinheiten) im Landkreis (6,04%). Ferner findet man hier mit 6,04% einen unterdurchschnittlichen Prozentsatz (Rang 12 bei 12 insgesamt) an Baugenehmigungen für neue Doppelhäusern (Wohngebäude mit zwei Wohneinheiten) im Vergleich von ganz Berlin.

Genehmigte gewerbliche und öffentliche Neubauten: Übersicht

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von 12) von Baugenehmigungen für neue gewerbliche und öffentliche Gebäuden im Bundesland Berlin (25). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) von Baugenehmigungen für neue gewerbliche und öffentliche Gebäuden im Vergleich von ganz Berlin (25). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 25 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von 12) von Baugenehmigungen für neue gewerbliche und öffentliche Gebäuden im Ort Berlin vor. Ferner findet man hier eine unterdurchschnittlich große Nutzfläche in neu zum Bau genehmigten gewerblichen und öffentlichen Gebäuden (Rang 7 bei 12 insgesamt) im Vergleich von ganz Berlin (46,40 km² [= ungefähr 6.499 Fußballfelder]). Desweiteren hat man hier mit 46,40 km² [= ca. 6.499 Fußballfelder] eine unterdurchschnittlich große Nutzfläche in neu zum Bau genehmigten gewerblichen und öffentlichen Gebäuden (7. Platz bei 12 insgesamt) im Kreis. Zudem gibt es hier mit 46,40 km² [= etwa 6.499 Fußballfelder] eine unterdurchschnittlich große Nutzfläche in neu zum Bau genehmigten gewerblichen und öffentlichen Gebäuden (7. Rang von 12) innerhalb von Berlin.

Genehmigte gewerbliche und öffentliche Neubauten: Durchschnittswerte

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt die viertgrößte durchschnittliche Nutzfläche pro neu zum Baubeginn genehmigten gewerblichen oder öffentlichen Gebäude im Land vor (1.880,99 m²). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 1.880,99 m² die viertgrößte durchschnittliche Nutzfläche pro neu zum Baubeginn genehmigten gewerblichen oder öffentlichen Gebäude innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über die viertgrößte durchschnittliche Nutzfläche pro neu zum Baubeginn genehmigten gewerblichen oder öffentlichen Gebäude im Vergleich von ganz Berlin (1.880,99 m²). Ansonsten liegt hier mit 38,0 eine unterdurchschnittliche durchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12 insgesamt) an Wohnungen pro 100 Baugenehmigungen für neue gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Land vor. Außerdem hat man hier eine unterdurchschnittliche durchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12 insgesamt) von Wohnungen pro 100 Baugenehmigungen für neue gewerblichen und öffentlichen Gebäuden innerhalb von Berlin (38,0). Ferner gibt es hier eine unterdurchschnittliche durchschnittliche Anzahl (7. Platz bei 12 insgesamt) von Wohnungen pro 100 Baugenehmigungen für neue gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Vergleich von ganz Berlin (38,0).

Fertiggestellte gewerbliche und öffentliche Gebäude: Übersicht

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 18 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz von 12 insgesamt) an neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Land. Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12) von neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Vergleich von ganz Berlin (18). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12 insgesamt) an neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Vergleich von ganz Berlin (18). Ferner liegt hier eine unterdurchschnittlich große Nutzfläche in neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden (7. Position von 12) im Vergleich von ganz Berlin (41,80 km² [= ungefähr 5.854 Fußballfelder]) vor. Darüber hinaus findet man hier eine unterdurchschnittlich große Nutzfläche in neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden (Rang 7 von insgesamt 12) im Kreis Berlin (41,80 km² [= ca. 5.854 Fußballfelder]). Desweiteren gibt es hier eine unterdurchschnittlich große Nutzfläche in neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden (7. Rang von 12) innerhalb von Berlin (41,80 km² [= ca. 5.854 Fußballfelder]).

Fertiggestellte gewerbliche und öffentliche Gebäude: Durchschnittswerte

Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf die größte durchschnittliche Nutzfläche pro neuem gewerblichen oder öffentlichen Gebäude innerhalb von Berlin (2.342,40 m²). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt die größte durchschnittliche Nutzfläche pro neuem gewerblichen oder öffentlichen Gebäude im Kreis vor (2.342,40 m²). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über die größte durchschnittliche Nutzfläche pro neuem gewerblichen oder öffentlichen Gebäude in dieser Stadt Berlin (2.342,40 m²). Ferner liegt hier die viertgrößte durchschnittliche Anzahl von Wohnungen pro 100 neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Land (127,2) vor. Ansonsten findet man hier die viertgrößte durchschnittliche Anzahl an Wohnungen pro 100 neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Vergleich von ganz Berlin (127,2). Darüber hinaus hat man hier die viertgrößte durchschnittliche Anzahl von Wohnungen pro 100 neuen gewerblichen und öffentlichen Gebäuden im Ort Berlin (127,2).

Fertiggestellte Wohn-Neubauten: Übersicht & Durchschnittswerte

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 120 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12) von neuen Wohngebäuden im Land. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Menge (7. Position von 12 insgesamt) an neuen Wohngebäuden innerhalb von Berlin vor (120). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von 12) von neuen Wohngebäuden im Ort (120). Zudem hat man hier eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 von 12 insgesamt) an neuen Wohnungen in Wohngebäuden im Vergleich von ganz Berlin (277). Außerdem hat man hier mit 277 eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 bei 12 insgesamt) von neuen Wohnungen in Wohngebäuden im Landkreis. Zudem hat man hier mit 277 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) an neuen Wohnungen in Wohngebäuden im Ort.

Wohneinheiten und Zimmer in fertiggestellte Wohn-Neubauten

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man einen unterdurchschnittlichen Prozentsatz (9. Rang von insgesamt 12) an neuen Einfamilienhäusern im Vergleich von ganz Berlin (87,96%). Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 87,96% einen unterdurchschnittlichen Anteil (9. Rang bei 12 insgesamt) an neuen Einfamilienhäusern im Kreis. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat einen unterdurchschnittlichen Anteil (9. Position bei 12 insgesamt) von neuen Einfamilienhäusern in dieser Stadt (87,96%). Außerdem liegt hier mit 5,61% ein unterdurchschnittliche Prozentsatz (Rang 11 von 12 insgesamt) von neuen Doppelhäusern (Wohngebäude mit zwei Wohneinheiten) im Land vor. Zudem hat man hier mit 5,61% einen unterdurchschnittlichen Prozentsatz (Platz 11 von 12) an neuen Doppelhäusern (Wohngebäude mit zwei Wohneinheiten) im Landkreis. Zudem hat man hier einen unterdurchschnittlichen Anteil (Platz 11 von 12) von neuen Doppelhäusern (Wohngebäude mit zwei Wohneinheiten) in der Stadt (5,61%).

Genehmigte neue Wohnungen: Übersicht und Verteilung nach Anzahl von Zimmern

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 450 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 bei 12 insgesamt) an Baugenehmigungen von neuen Wohnungen im Bundesland. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von 12) von Baugenehmigungen von neuen Wohnungen im Landkreis Berlin (450). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 450 über eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von Baugenehmigungen von neuen Wohnungen im Vergleich von ganz Berlin. Zudem hat man hier mit 64 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) an Baugenehmigungen von neuen Ein- und Zweizimmer-Wohnungen im Bundesland. Darüber hinaus hat man hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von insgesamt 12) von Baugenehmigungen von neuen Ein- und Zweizimmer-Wohnungen im Landkreis (64). Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Position bei 12 insgesamt) von Baugenehmigungen von neuen Ein- und Zweizimmer-Wohnungen in der Stadt (64).

Genehmigte neue Wohnungen: Übersicht und Verteilung nach Größenklassen

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es einen unterdurchschnittlichen Prozentsatz (8. Rang von 12) von Baugenehmigungen von neuen Ein-, Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen innerhalb von Berlin (36,07%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über einen unterdurchschnittlichen Anteil (8. Position bei 12 insgesamt) an Baugenehmigungen von neuen Ein-, Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen im Vergleich von ganz Berlin (36,07%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat einen unterdurchschnittlichen Anteil (8. Rang von 12 insgesamt) an Baugenehmigungen von neuen Ein-, Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen innerhalb von Berlin (36,07%). Ferner gibt es hier einen unterdurchschnittlichen Prozentsatz (11. Platz bei 12 insgesamt) von Baugenehmigungen von neuen Wohnungen mit bis zu vier Zimmern im Vergleich von ganz Berlin (56,69%). Zudem gibt es hier mit 56,69% einen unterdurchschnittlichen Anteil (11. Platz bei 12 insgesamt) von Baugenehmigungen von neuen Wohnungen mit bis zu vier Zimmern im Kreis. Ferner findet man hier mit 56,69% einen unterdurchschnittlichen Anteil (Platz 11 von insgesamt 12) an Baugenehmigungen von neuen Wohnungen mit bis zu vier Zimmern im Ort Berlin.

Fertiggestellte neue Wohnungen: Übersicht und Verteilung nach Anzahl von Zimmern

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Anzahl (Position 7 von insgesamt 12) an Fertigstellungen von neuen Wohnungen innerhalb von Berlin vor (355). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 355 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 bei 12 insgesamt) von Fertigstellungen von neuen Wohnungen innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 355 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von insgesamt 12) von Fertigstellungen von neuen Wohnungen im Vergleich von ganz Berlin. Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von insgesamt 12) an Fertigstellungen von neuen Ein- und Zweizimmer-Wohnungen im Vergleich von ganz Berlin (57) vor. Darüber hinaus findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12) von Fertigstellungen von neuen Ein- und Zweizimmer-Wohnungen innerhalb von Berlin (57). Desweiteren findet man hier eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von 12) an Fertigstellungen von neuen Ein- und Zweizimmer-Wohnungen in diesem Ort Berlin (57).

Fertiggestellte neue Wohnungen: Übersicht und Verteilung nach Größenklassen

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) von Fertigstellungen von neuen Ein-, Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen im Bundesland (115). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) an Fertigstellungen von neuen Ein-, Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen im Kreis (115). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 115 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von 12) an Fertigstellungen von neuen Ein-, Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen innerhalb von Berlin vor. Außerdem hat man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von insgesamt 12) von Fertigstellungen von neuen Wohnungen mit bis zu vier Zimmern im Bundesland (190). Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von 12) an Fertigstellungen von neuen Wohnungen mit bis zu vier Zimmern im Vergleich von ganz Berlin (190) vor. Ansonsten findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von Fertigstellungen von neuen Wohnungen mit bis zu vier Zimmern in dieser Stadt (190).

Wasser: Kosten und Verbrauch

Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 1 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) von jährlich verbrauchten m³ Wasser je Haushalt im Land Berlin. Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12) von jährlich verbrauchten m³ Wasser je Haushalt im Kreis (1). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 1 über eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von insgesamt 12) von jährlich verbrauchten m³ Wasser je Haushalt in der Stadt.

Produzierende Unternehmen: Übersicht

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von produzierenden Unternehmen im Land vor (61). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 61 eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 von 12) an produzierenden Unternehmen im Vergleich von ganz Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz von 12 insgesamt) von produzierenden Unternehmen im Vergleich von ganz Berlin (61). Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von insgesamt 12) von Beschäftigen in produzierenden Unternehmen im Land Berlin (7.657) vor. Außerdem findet man hier mit 7.657 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12) von Beschäftigen in produzierenden Unternehmen innerhalb von Berlin. Überdies findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von insgesamt 12) von Beschäftigen in produzierenden Unternehmen im Vergleich von ganz Berlin (7.657).

Produzierende Unternehmen: Durchschnittswerte

Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf die zweitgrößte durchschnittliche Anzahl von Beschäftigen pro Betrieb im Land (126). Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 126 die zweitgrößte durchschnittliche Anzahl an Beschäftigen pro Betrieb im Vergleich von ganz Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man die zweitgrößte durchschnittliche Anzahl an Beschäftigen pro Betrieb in diesem Ort (126). Außerdem findet man hier die zweithöchste durchschnittliche Summe an Löhnen je Betrieb im Bundesland (5,67 Mio. €). Außerdem liegt hier mit 5,67 Mio. € die zweithöchste durchschnittliche Summe an Löhnen je Betrieb innerhalb von Berlin vor. Ferner liegt hier die zweitgrößte durchschnittliche Summe an Löhnen je Betrieb im Vergleich von ganz Berlin (5,67 Mio. €) vor.

Arbeitslosigkeit nach Bevölkerungsgruppen und Dauer der Arbeitslosigkeit

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 19.220 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Position von 12) von Arbeitslosen innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 19.220 eine unterdurchschnittliche Menge (Position 7 von 12) von Arbeitslosen im Vergleich von ganz Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 19.220 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Position bei 12 insgesamt) an Arbeitslosen im Ort. Zudem findet man hier mit 8.055 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von insgesamt 12) von Langezeitarbeitslosen im Bundesland Berlin. Ferner gibt es hier eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von 12 insgesamt) an Langezeitarbeitslosen im Landkreis (8.055). Außerdem hat man hier mit 8.055 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von 12) an Langezeitarbeitslosen innerhalb von Berlin.

Arbeitslosigkeit nach Altersgruppen

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) von jungen Arbeitslosen mit einem Alter zwischen 15 und 20 Jahren im Vergleich von ganz Berlin (425). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 425 eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 bei 12 insgesamt) an jungen Arbeitslosen in der Altersgruppe 15-20 Jahre innerhalb von Berlin. Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von insgesamt 12) von jungen Arbeitslosen zwischen 15 und 20 Jahren innerhalb von Berlin (425). Fernerhin liegt hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz bei 12 insgesamt) von jungen Arbeitslosen im Alter von 15-25 Jahren im Land (2.006) vor. Außerdem gibt es hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von jungen Arbeitslosen zwischen 15 und 25 Jahren im Landkreis (2.006). Überdies liegt hier mit 2.006 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Position von 12 insgesamt) von jungen Arbeitslosen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren im Vergleich von ganz Berlin vor.

Arbeitnehmer am Wohnort nach Geschlecht

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 84.023 eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 bei 12 insgesamt) von Arbeitnehmern innerhalb des Wohnorts im Vergleich von ganz Berlin vor. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 84.023 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von 12 insgesamt) an Arbeitnehmern innerhalb des Wohnorts im Vergleich von ganz Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 84.023 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12) von Arbeitnehmern innerhalb des Wohnorts innerhalb von Berlin. Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Position von insgesamt 12) an weiblichen Arbeitnehmern am Wohnort im Vergleich von ganz Berlin (42.583). Fernerhin liegt hier mit 42.583 eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 bei 12 insgesamt) an weiblichen Arbeitnehmern am Wohnort im Vergleich von ganz Berlin vor. Ferner hat man hier mit 42.583 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang bei 12 insgesamt) an weiblichen Arbeitnehmern am Wohnort in diesem Ort.

Arbeitnehmer ausländischer Herkunft am Wohnort

Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang bei 12 insgesamt) von Arbeitnehmern ausländischer Herkunft innerhalb des Wohnorts im Land Berlin (6.834). Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 6.834 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12) an Arbeitnehmern ausländischer Herkunft innerhalb des Wohnorts im Vergleich von ganz Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 6.834 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Position bei 12 insgesamt) von Arbeitnehmern ausländischer Herkunft innerhalb des Wohnorts in dieser Stadt. Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 von insgesamt 12) an weiblichen ausländischen Arbeitnehmern am Wohnort im Bundesland (2.956). Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von insgesamt 12) an weiblichen ausländischen Arbeitnehmern am Wohnort im Landkreis Berlin (2.956) vor. Ferner gibt es hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) an weiblichen ausländischen Arbeitnehmern am Wohnort innerhalb von Berlin (2.956).

Arbeitnehmer am Arbeitsort nach Geschlecht

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 92.356 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz bei 12 insgesamt) von Arbeitnehmern innerhalb des Arbeitsorts im Land vor. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang bei 12 insgesamt) von Arbeitnehmern innerhalb des Arbeitsorts innerhalb von Berlin (92.356). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 bei 12 insgesamt) von Arbeitnehmern innerhalb des Arbeitsorts in diesem Ort (92.356). Desweiteren gibt es hier mit 47.546 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von 12) von weiblichen Arbeitnehmern am Arbeitsort im Bundesland. Zudem gibt es hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz von 12) an weiblichen Arbeitnehmern am Arbeitsort im Landkreis (47.546). Darüber hinaus liegt hier mit 47.546 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) von weiblichen Arbeitnehmern am Arbeitsort innerhalb von Berlin vor.

Arbeitnehmer ausländischer Herkunft am Arbeitsort

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Position von 12) von Arbeitnehmern ausländischer Herkunft innerhalb des Arbeitsorts im Land (6.515). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) von Arbeitnehmern ausländischer Herkunft innerhalb des Arbeitsorts im Landkreis (6.515). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 6.515 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12 insgesamt) an Arbeitnehmern ausländischer Herkunft innerhalb des Arbeitsorts im Vergleich von ganz Berlin. Fernerhin hat man hier eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 bei 12 insgesamt) von weiblichen ausländischen Arbeitnehmern am Arbeitsort innerhalb von Berlin (2.849). Desweiteren findet man hier mit 2.849 eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 bei 12 insgesamt) von weiblichen ausländischen Arbeitnehmern am Arbeitsort im Kreis. Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) von weiblichen ausländischen Arbeitnehmern am Arbeitsort in der Stadt (2.849).

Arbeitnehmer gesamt im Ort und einheimische Arbeitnehmer: Übersicht und Verteilung

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 92.356 über eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang bei 12 insgesamt) von Arbeitnehmern innerhalb des Arbeitsorts im Bundesland. Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 92.356 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang von insgesamt 12) von Arbeitnehmern innerhalb des Arbeitsorts im Vergleich von ganz Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 92.356 über eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von insgesamt 12) an Arbeitnehmern innerhalb des Arbeitsorts in der Stadt. Ferner liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von 12) an weiblichen Arbeitnehmern am Arbeitsort im Vergleich von ganz Berlin (47.546) vor. Ferner hat man hier mit 47.546 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von insgesamt 12) an weiblichen Arbeitnehmern am Arbeitsort innerhalb von Berlin. Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von weiblichen Arbeitnehmern am Arbeitsort innerhalb von Berlin (47.546) vor.

Einpendler und Auspendler im Ort: Übersicht und Verteilung

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 19.968 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) von Einpendlern (Pendler, die zum Arbeiten in den Ort pendeln) innerhalb von Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man eine unterdurchschnittliche Anzahl (Position 7 von 12 insgesamt) von Einpendlern (Pendler, die zum Arbeiten in den Ort pendeln) im Kreis Berlin (19.968). Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Position von insgesamt 12) von Einpendlern (Pendler, die zum Arbeiten in den Ort pendeln) in diesem Ort (19.968). Desweiteren liegt hier mit 11.636 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz von 12) an Auspendlern (Pendler, die zum Arbeiten in einen anderen Ort pendeln) im Bundesland Berlin vor. Außerdem hat man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang von insgesamt 12) von Auspendlern (Pendler, die zum Arbeiten in einen anderen Ort pendeln) im Vergleich von ganz Berlin (11.636). Ferner hat man hier mit 11.636 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12 insgesamt) von Auspendlern (Pendler, die zum Arbeiten in einen anderen Ort pendeln) innerhalb von Berlin.

Letzte Bundestagswahl: Wahlergebnis und Stimmenanzahlen (Zweitstimmen)

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 22,81% einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Rang von 12 insgesamt) für die CDU/CSU im Bundesland. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Platz von 12) zugunsten der CDU/CSU innerhalb von Berlin (22,81%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 22,81% über einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (Position 12 bei 12 insgesamt) zugunsten der CDU/CSU im Ort. Desweiteren liegt hier mit 20,20% ein unterdurchschnittliche Stimmanteil (Rang 12 von 12 insgesamt) für die SPD im Land Berlin vor. Überdies hat man hier mit 20,20% einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Platz bei 12 insgesamt) für die SPD im Vergleich von ganz Berlin. Ferner liegt hier ein unterdurchschnittliche Stimmanteil (12. Platz von 12 insgesamt) zugunsten der SPD in diesem Ort (20,20%) vor.

Letzte Bundestagswahl: Wahlbeteiligung, gültige und ungültige Stimmen (Zweitstimmen)

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Wahlbeteiligung (Platz 12 von 12) im Vergleich von ganz Berlin vor (70,90%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 70,90% über eine unterdurchschnittlichen Wahlbeteiligung (Platz 12 von 12) im Vergleich von ganz Berlin. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 70,90% eine unterdurchschnittliche Wahlbeteiligung (12. Rang von 12 insgesamt) innerhalb von Berlin vor. Außerdem gibt es hier mit 203.240 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von insgesamt 12) von Wahlberechtigen im Bundesland. Ferner findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12) an Wahlberechtigen im Vergleich von ganz Berlin (203.240). Ansonsten liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Position 7 bei 12 insgesamt) von Wahlberechtigen im Ort (203.240) vor.

Letzte Europawahl: Wahlergebnis und Stimmenanzahlen

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Platz von insgesamt 12) für die CDU/CSU innerhalb von Berlin (24,28%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Rang bei 12 insgesamt) für die CDU/CSU im Kreis (24,28%). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 24,28% einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Rang von 12) für die CDU/CSU im Vergleich von ganz Berlin. Ferner liegt hier mit 18,83% ein unterdurchschnittliche Stimmanteil (Rang 12 bei 12 insgesamt) für die SPD im Bundesland vor. Desweiteren hat man hier einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Position bei 12 insgesamt) zugunsten der SPD innerhalb von Berlin (18,83%). Desweiteren gibt es hier einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Platz von insgesamt 12) zugunsten der SPD innerhalb von Berlin (18,83%).

Letzte Europawahl: Wahlbeteiligung, gültige und ungültige Stimmen

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittlichen Wahlbeteiligung (12. Platz von 12) im Vergleich von ganz Berlin (35,10%). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 35,10% eine unterdurchschnittlichen Wahlbeteiligung (12. Rang bei 12 insgesamt) im Landkreis. Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 35,10% eine unterdurchschnittlichen Wahlbeteiligung (Platz 12 bei 12 insgesamt) innerhalb von Berlin. Außerdem liegt hier mit 203.414 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 von 12 insgesamt) an Wahlberechtigen im Land Berlin vor. Zudem gibt es hier mit 203.414 eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Platz von 12) von Wahlberechtigen im Landkreis. Desweiteren liegt hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von Wahlberechtigen im Ort (203.414) vor.

Letzte Landtagswahl: Wahlergebnis und Stimmenanzahlen (Zweitstimmen)

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 23,35% einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Rang von insgesamt 12) für die CDU/CSU im Land. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 23,35% über einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (Rang 12 von insgesamt 12) für die CDU/CSU innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (Platz 12 von insgesamt 12) für die CDU/CSU im Ort (23,35%). Darüber hinaus findet man hier einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (Rang 12 von 12 insgesamt) zugunsten der SPD innerhalb von Berlin (28,29%). Überdies liegt hier ein unterdurchschnittliche Stimmanteil (Platz 12 von 12 insgesamt) zugunsten der SPD im Kreis Berlin (28,29%) vor. Ansonsten gibt es hier mit 28,29% einen unterdurchschnittlichen Stimmanteil (12. Rang bei 12 insgesamt) für die SPD innerhalb von Berlin.

Letzte Landtagswahl: Wahlbeteiligung, gültige und ungültige Stimmen (Zweitstimmen)

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt mit 60,20% eine unterdurchschnittliche Wahlbeteiligung (Platz 12 von insgesamt 12) im Vergleich von ganz Berlin vor. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 60,20% eine unterdurchschnittlichen Wahlbeteiligung (Platz 12 von insgesamt 12) innerhalb von Berlin. Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittlichen Wahlbeteiligung (Rang 12 bei 12 insgesamt) im Vergleich von ganz Berlin (60,20%). Ferner gibt es hier mit 203.080 eine unterdurchschnittliche Menge (7. Rang bei 12 insgesamt) von Wahlberechtigen innerhalb von Berlin. Außerdem hat man hier eine unterdurchschnittliche Menge (7. Platz von 12 insgesamt) an Wahlberechtigen im Kreis Berlin (203.080). Darüber hinaus liegt hier mit 203.080 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von insgesamt 12) von Wahlberechtigen im Vergleich von ganz Berlin vor.

Öffentliche Einnahmen: Übersicht und Verteilung auf Einnahmequellen

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Summe (Position 12 bei 12 insgesamt) von öffentliche Gesamteinnahmen im Bundesland (- Mio. €). Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 bei 12 insgesamt) von öffentliche Gesamteinnahmen im Landkreis. Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 12 von 12 insgesamt) an öffentliche Gesamteinnahmen innerhalb von Berlin. Ferner gibt es hier eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 12 von 12 insgesamt) von Gesamteinnahmen der öffentlichen Verwaltung (Steuern, Umlagen, Gebühren etc.) im Bundesland (- Mio. €). Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche Summe (12. Platz von 12) an Gesamteinnahmen der öffentlichen Verwaltung (Steuern, Umlagen, Gebühren etc.) im Vergleich von ganz Berlin (- Mio. €). Außerdem liegt hier eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 bei 12 insgesamt) an Gesamteinnahmen der öffentlichen Verwaltung (Steuern, Umlagen, Gebühren etc.) innerhalb von Berlin (- Mio. €) vor.

Öffentliche Einnahmen: Details

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 12 von insgesamt 12) an Steuereinnahmen im Land Berlin. Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von 12 insgesamt) an Steuereinnahmen im Kreis Berlin (- Mio. €). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine unterdurchschnittliche Summe (12. Rang von 12) von Steuereinnahmen im Ort (- Mio. €). Zudem findet man hier mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von insgesamt 12) an Einnahmen aus dem bundesweiten Umlagesystem im Bundesland. Ansonsten hat man hier mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von 12) an Einnahmen aus dem bundesweiten Umlagesystem im Kreis. Überdies gibt es hier eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von 12 insgesamt) an Einnahmen aus dem bundesweiten Umlagesystem im Ort (- Mio. €).

Öffentliche Ausgaben: Übersicht und Verteilung auf Einnahmequellen

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von 12) an öffentlichen Bruttoausgaben im Bundesland Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit - Mio. € über eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 12 bei 12 insgesamt) von öffentlichen Bruttoausgaben im Landkreis Berlin. Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von insgesamt 12) an öffentlichen Bruttoausgaben im Vergleich von ganz Berlin. Überdies gibt es hier mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (12. Platz von 12 insgesamt) an Gesamtausgaben für die öffentliche Verwaltung (unter anderm Personal und laufende Kosten) im Bundesland Berlin. Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 12 von 12 insgesamt) von Gesamtausgaben für die öffentliche Verwaltung (unter anderm Personal und laufende Kosten) im Kreis (- Mio. €). Ansonsten liegt hier eine unterdurchschnittliche Summe (12. Platz bei 12 insgesamt) an Gesamtausgaben für die öffentliche Verwaltung (unter anderm Personal und laufende Kosten) im Ort (- Mio. €) vor.

Öffentliche Ausgaben: Details

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von insgesamt 12) an Ausgaben für Personal (Beamte und Angestellte) im Land. In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 12 von 12) an Ausgaben für Personal (Beamte und Angestellte) im Kreis Berlin (- Mio. €). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Summe (12. Position von 12) von Ausgaben für Personal (Beamte und Angestellte) im Ort vor (- Mio. €). Desweiteren hat man hier mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (12. Position von 12 insgesamt) von laufenden Aufwendungen im Vergleich von ganz Berlin. Desweiteren findet man hier mit - Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (12. Rang von insgesamt 12) von laufenden Aufwendungen im Kreis Berlin. Desweiteren gibt es hier eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 12 von insgesamt 12) an laufenden Aufwendungen innerhalb von Berlin (- Mio. €).

Steuereinnahmen: Summen und Verteilung nach Steuerarten

Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Summe (7. Platz von insgesamt 12) an Gesamt-Steuereinnahmen aus allen Steuerarten zusammen im Land Berlin (253,48 Mio. €). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Summe (7. Position von 12) von Gesamt-Steuereinnahmen aus allen Steuerarten zusammen im Landkreis Berlin (253,48 Mio. €). Man findet in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 253,48 Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (7. Rang von 12) an Gesamt-Steuereinnahmen aus allen Steuerarten zusammen in der Stadt Berlin. Desweiteren gibt es hier mit 12,56 Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (7. Rang von insgesamt 12) von Einnahmen aus der Umlage der Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer) im Land Berlin. Ansonsten gibt es hier mit 12,56 Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (7. Platz bei 12 insgesamt) an Einnahmen aus der Umlage der Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer) im Landkreis. Ferner hat man hier eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 7 von 12 insgesamt) an Einnahmen aus der Umlage der Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer) in dieser Stadt (12,56 Mio. €).

Steuereinnahmen: Grund- und Gewerbesteuer

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 7 von 12) an Einnahmen aus dem Istaufkommen der Grundsteuer für landwirschaftliche Grundstücke innerhalb von Berlin (0,01 Mio. €). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 0,01 Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 7 bei 12 insgesamt) an Einnahmen aus dem Istaufkommen der Grundsteuer für landwirschaftliche Grundstücke im Landkreis. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 0,01 Mio. € über eine unterdurchschnittliche Summe (Rang 7 von insgesamt 12) von Einnahmen aus dem Istaufkommen der Grundsteuer für landwirschaftliche Grundstücke im Ort. Desweiteren hat man hier eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 7 von insgesamt 12) an Einnahmen aus dem Istaufkommen der Gewerbesteuer innerhalb von Berlin (102,35 Mio. €). Außerdem hat man hier mit 102,35 Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (Position 7 bei 12 insgesamt) an Einnahmen aus dem Istaufkommen der Gewerbesteuer innerhalb von Berlin. Zudem hat man hier eine unterdurchschnittliche Summe (7. Platz von 12 insgesamt) an Einnahmen aus dem Istaufkommen der Gewerbesteuer in diesem Ort (102,35 Mio. €).

Lohn- und Einkommensteuer: Überblick über Aufkommen

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man mit 125.196 eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von 12 insgesamt) an Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 125.196 über eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 von 12 insgesamt) an Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen im Landkreis. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat eine unterdurchschnittliche Menge (7. Position von 12 insgesamt) an Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen in der Stadt (125.196). Ferner findet man hier mit 3.505,74 Mio. € eine unterdurchschnittliche Summe (7. Platz von 12 insgesamt) an Einkünften aller Steuerpflichtigen zusammen im Land. Überdies liegt hier eine unterdurchschnittliche Summe (Platz 7 von insgesamt 12) an Einkünften aller Steuerpflichtigen zusammen im Landkreis Berlin (3.505,74 Mio. €) vor. Ferner liegt hier eine unterdurchschnittliche Summe (7. Platz von 12) von Einkünften aller Steuerpflichtigen zusammen im Vergleich von ganz Berlin (3.505,74 Mio. €) vor.

Lohn- und Einkommensteuer: Einkommen, Steuersumme und Steuersatz im Durchschnitt

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt es mit 17,57% einen unterdurchschnittlichen durchschnittlichen Steuersatz (Position 12 bei 12 insgesamt) im Vergleich von ganz Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 17,57% einen unterdurchschnittlichen durchschnittlichen Steuersatz (Rang 12 bei 12 insgesamt) im Vergleich von ganz Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 17,57% über einen unterdurchschnittlichen durchschnittlichen Steuersatz (12. Rang von insgesamt 12) in diesem Ort. Außerdem gibt es hier eine unterdurchschnittliche durchschnittliche Summe von Einkünften je Steuerpflichtigem (7. Rang von 12 insgesamt) im Land (28.001,95 €). Außerdem findet man hier eine unterdurchschnittliche durchschnittliche Summe von Einkünften je Steuerpflichtigem (7. Rang von 12 insgesamt) im Vergleich von ganz Berlin (28.001,95 €). Fernerhin gibt es hier eine unterdurchschnittliche durchschnittliche Summe von Einkünften je Steuerpflichtigem (Rang 7 von 12) im Ort (28.001,95 €).

Hotels: Anzahl, Ankünfte und Übernachtungen

Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat mit 62 eine unterdurchschnittliche Menge (Platz 7 bei 12 insgesamt) von Hotels im Bundesland. Es gibt in Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine unterdurchschnittliche Anzahl (Platz 7 bei 12 insgesamt) an Hotels innerhalb von Berlin (62). In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt eine unterdurchschnittliche Anzahl (Position 7 bei 12 insgesamt) von Hotels in der Stadt vor (62). Außerdem gibt es hier mit 9.142 eine unterdurchschnittliche Anzahl (Rang 7 von 12 insgesamt) von Gästebetten in den Hotels im Land. Fernerhin gibt es hier eine unterdurchschnittliche Menge (Rang 7 von 12) an Gästebetten in den Hotels im Vergleich von ganz Berlin (9.142). Überdies findet man hier eine unterdurchschnittliche Anzahl (7. Rang bei 12 insgesamt) von Gästebetten in den Hotels in diesem Ort (9.142).

Hotels: Übernachtungen, Bettenzahl, Auslastungsgrad und andere Durchschnittswerte

In Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf findet man die fünftgrößte durchschnittliche Anzahl an Betten je Hotel innerhalb von Berlin (148,24). Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt mit 148,24 über die fünfthöchste durchschnittliche Anzahl an Betten je Hotel innerhalb von Berlin. Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat die fünfthöchste durchschnittliche Anzahl von Betten je Hotel in diesem Ort (148,24). Außerdem gibt es hier mit 12.069 die fünfthöchste durchschnittliche Anzahl an Gästeankünften pro Hotel im Bundesland Berlin. Überdies findet man hier mit 12.069 die fünfthöchste durchschnittliche Anzahl an Gästeankünften pro Hotel im Kreis Berlin. Desweiteren liegt hier die fünftgrößte durchschnittliche Anzahl an Gästeankünften pro Hotel innerhalb von Berlin (12.069) vor.

Orte in der Nähe

Entfernung     Einwohner
14,1 km   Glienicke/Nordbahn 11.143
15,3 km   Kleinmachnow 20.181
15,6 km   Teltow 23.069
16,3 km   Ahrensfelde 13.002
16,9 km   Großbeeren 7.604
17,1 km   Hennigsdorf 25.988
17,5 km   Panketal 19.291
17,8 km   Hoppegarten 16.808
18,0 km   Mühlenbecker Land 14.205
18,6 km   Schönefeld 13.618

Großstädte nahe Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Entfernung     Einwohner
25,7 km   Potsdam 158.902
127,0 km   Magdeburg 232.364
147,6 km   Leipzig 531.809
150,1 km   Halle (Saale) 233.705
164,5 km   Dresden 529.781
189,7 km   Chemnitz 243.173
196,9 km   Braunschweig 250.556
197,7 km   Rostock 204.260
233,6 km   Lübeck 210.577
235,8 km   Erfurt 206.384
Die textlichen Umsetzungen der jeweiligen Statistik sind das Ergebnis eigener Berechnungen auf der Grundlage von Daten des Statistischen Bundesamts und den Statistischen Ämtern der Länder.